Teilnehmerfelder versprechen hochklassiges Weihnachtsstoßen

December 18, 2018

 

Am Samstag ist es soweit - die achte Auflage des Münchner Weihnachtsstoßen steht an - und die Teilnehmerfelder können sich sehen lassen.

DAS Highlight ist sicherlich die Männerkonkurrenz. Das Teilnehmerfeld ist hier hochklassiger als bei einer bayerischen Meisterschaft. Nicht nur, weil mit Christian Zimmermann (Kirchheim SC), Valentin Döbler (LG Stadtwerke München), Dennis Edelmann (LG Augsburg), Martin Knauer (LG SWM) und Altmeister Robert Dippl ( TSV Wasserburg) die Top Fünf der bayerischen Bestenliste 2018 am Start sind - bis auf den Jüngsten im Bunde, Martin Knauer, haben alle bereits die 18m-Marke übertroffen, sondern weil mit Leonid Ekimov ein richtiger Kracher in die Turnhalle des TSV München-Ost e.V. kommt.

Der 28-Jährige verbesserte sich in diesem Jahr auf 19,43m und liegt damit auf Rang 7 der deutschen Bestenliste, nicht einmal einen halben Meter hinter dem Zweitplatzierten Simon Bayer. Sollte er seine Bestleistung um sieben Zentimeter verbessern, winken ihm 250 Euro Siegprämie. Doch das will die versammelte bayerische Elite natürlich verhindern.

Noch größere Weiten sind im Nachwuchswettbewerb der männlichen Jugend U16 zu erwarten - mit der etwas leichteren Kugel. Der deutsche Schülermeister

 

Dominik Idzan (LG SWM) ist am Start. Er möchte den fast 15 Jahre alten bayerischen Rekord von Roman Ewald brechen - und wenn alles perfekt läuft sogar die 20 Meter brechen. Mit Tizian Noah Lauria (LG Filder) hat er aber starke Konkurrenz, schon bei den deutschen Nachwuchsmeisterschaften im August standen sie gemeinsam auf dem Siegerpodest, Lauria wurde in Wattenscheid Dritter.

Auch in den weiblichen Wettbewerben finden sich mehrere bayerische Meisterinnen und Medaillengewinnerinnen bei deutschen Meisterschaften. Der klangvollsten Name sind sicherlich Selina Dantzler und Cassandra Bailey beide (LG SWM). Die U18-Weltmeisterin reist aus den USA an, wo sie aktuell in Miami studiert. die 18-Jährige ist die jüngste Stoßerin unter den Top Ten der deutschen Bestenliste und wird gleich zwei Mal an den Start gehen. Im Wettbewerb der Altersklasse U20 und anschließend im Frauen Wettbewerb - jeweils als große Favoritin.

 

Heute Nacht läuft übrigens die Meldefrist ab, in Altersklassen sind noch Startplätze frei (bei den Männern nur noch einer, in der männlichen U16 noch zwei). Nachmeldungen sind auch am Veranstaltungstag noch möglich - bis 90 Minuten vor dem jeweiligen Wettbewerbsbeginn. Der detaillierte Zeitplan wird nach Ablauf der Meldefrist veröffentlicht.

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Empfohlene Einträge

Studium in Ausland? Martin Knauer gibt einen Einblick

October 11, 2017

1/4
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv